Filtrationseigenschaften von Reinraumbekleidung

Filtrationseigenschaften von Reinraumbekleidung

Die Reinraumbekleidung soll die Reinraumumgebung vor den Partikeln schützen, die die Anwender kontinuierlich abgeben. Der Mensch stellt im Reinraum die größte Kontaminationsquelle mit ca. 75% aller Partikel dar. Die Filtrationseigenschaften des Materials sind von der Porengröße der Reinraumbekleidung und der Größe der Partikel abhängig.

Ist die Porengröße der Reinraumbekleidung zu groß oder leidet das Material bei Mehrwegbekleidung unter den Reinigungs- und Sterilisationszyklen, wird versucht diesen Effekt durch Reinraum-Unterbekleidung auszugleichen. Häufig wird dies das als Bekleidungskonzept für den Reinraum bezeichnet.

Die Firma DuPont hat zu diesem Thema eine umfangreiche Studie durchgeführt und die Ergebnisse in einer Broschüre und einem Video zusammengefasst. In der Studie wurde zwei unterschiedliche Mehrweg-Reinraumbekleidungsmaterialien insgesamt 30 Waschzyklen unterzogen. 

DuPont Studie Filtrationseigenschaften von ReinraumbekleidungAnschließend wurde die Reinraumbekleidung verschiedenen Testverfahren unterzogen.


 

 

 

Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie im Downloadbereich (siehe unten).

 

Filtrationseigenschaften von Mehrweg-Reinraumbekleidung (PDF 385 kB)

 

Kontakt · Impressum · Datenschutz · Urheberrecht · Haftungssausschluss · Webdesign: SMP media